Ferien im Familienhaus mit viel Umschwung, Sehens-und   Unternehmungsmöglichkeiten in Umbrien, Italien.

Lago di Trasimeno, Isola Maggiore


Der Trasimenische See ist mit 128 km² und einem Umfang von 54 Kilometern der größte See der Apenninhalbinsel und der viertgrößte Italiens. Er liegt in der Region Umbrien westlich von Perugia 259 Meter über dem Meeresspiegel, ist umgeben von bis zu 600 Meter hohen Bergen und bis zu 7 Meter tief. 18 Fischarten leben in dem See. In den Dörfern am Ost- und Südufer ist der Fischfang noch immer eine wichtige Erwerbsquelle.

Isola Maggiore. Im Einzugsgebiet der Gemeinde Tuoro ist es die einzige bewohnte Insel des Trasimenischen Sees (Lago Trasimeno). Dennoch ist bis heute das charakteristische Aussehen eines Fischerdorfes des fünfzehnten Jahrhunderts erhalten geblieben. Im Jahre 1211 zog der Hlg. Franziskus sich als Einsiedler hierher für die Fastenzeit zurück. Man kann noch heute die Kapelle bewundern, die an die Überfahrt des Heiligen während eines Sturms erinnert, und den Felsen, wo er innehielt und betete. Die Tradition der sogenannten “Irischen” Häkelspitze ist für das Auge eine der Perlen der Isola Maggiore. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind enthalten im “Circuito Museale di Isola Maggiore”.

Infowww.isolamaggiore.net


Und viele weitere Unternehmungsmöglichkeiten...